Hochzeitspapeterie + DIY Einladungen

Hochzeitspapeterie thewoodsirwedding

In meinem letzten Wedding Beitrag hab ich dir unsere Hochzeitsdienstleister vorgestellt. Übrigens hab ich den Beitrag noch einmal aktualisiert und unser Highlight-Video der Hochzeit verlinkt! Es ist wirklich wundervoll geworden, schau mal vorbei <3 In diesem Beitrag soll sich alles um unsere Hochzeitspapeterie drehen. Wir haben hier alles so weit wie möglich selbst gemacht – also eigentlich alles selbst geplant und designed und viel selbst gebastelt. Nur was notwendig war haben wir in einer Druckerei drucken lassen, damit alles auch qualitativ hochwertig ist. Aber alles der Reihe nach.

Hochzeitspapeterie #thewoodsirwedding

Unsere Save The Date Karten haben wir super simpel selbst gestaltet. Ich hab als erstes das Design in Adobe Illustrator erstellt. Dies haben wir dann im Postkartenformat drucken lassen und auf Naturpapier geklebt.

Hochzeitspapeterie Save the Date Karten

Das Design der gesamten Papeterie haben wir so ziemlich beibehalten und an den Stil unserer Location angepasst. Für die Platzkarten habe ich zB alle Namen auf Kraftpapier gedruckt. Diese haben wir dann schmal ausgeschnitten und auf dem jeweiligen Platz mit einer Wäscheklammer aus Holz an der Menükarte befestigt. Die Menükarten habe ich ebenfalls selbst in Adobe Illustrator designed. Diese haben wir auf etwas stärkerem glatt-weichem Papier in einer Druckerei bei uns in der Stadt drucken lassen – damit sie sich schön hochwertig anfühlen. Ebenso den Inhalt unserer Einladungen – wie wir diese gestaltet haben siehst du im nächsten Abschnitt. Die Anhänger von unseren Gastgeschenken haben wir ebenfalls in einem ähnlichen Stil selbst designed, drucken lassen und rund zugeschnitten. Die Dankeskarten haben wir natürlich auch selbst gestaltet – kann ich aber hier (noch) nicht zeigen, da wir sie in kürze erst an unsere Liebsten verteilen werden ;}

Aus dem übrig geblieben Kraftpapier haben wir dann noch kleine Laschen für Taschentücher gebastelt und auf den Stühlen im Trauungsstadl verteilt.

Hochzeitspapeterie Menükarten
© Sophie Häusler
© Sophie Häusler

DIY (Hochzeits-)Einladungen

Der meiste Aufwand waren wohl die Einladungen. Darin steckten viele Stunden Arbeit aber natürlich auch viel Liebe! Wichtig war uns hier, dass es sowohl zu uns als auch zur Location passt. Wir haben uns dazu entschieden eine Art Booklet zu gestalten und darin die wichtigsten Infos zu Datum, Uhrzeit und Ort in die Mitte zu kleben. Alle weiteren Infos zu Anreise, genauer Tagesablauf usw. haben wir seitlich hineingesteckt in eine dazu gebastelte Lasche. Damit du dir den Bastelvorgang aber besser vorstellen kannst, haben wir jeden Schritt fotografiert. Ich finde nämlich, diese Idee eignet sich nicht nur hervorragend für Hochzeitseinladungen, sondern auch für alle möglichen anderen Einladungen oder zB Glückwunschkarten. Ich hab dir die Bilder in einem kurzen Video zusammengeschnitten, damit es hier nicht so ein Foto-overload ist.

Was haltest du davon viel selbst zu gestalten? Machst du das auch gerne, oder kaufst du lieber alles? <3

Uns war es wichtig, dass unsere Hochzeitspapeterie persönlich ist und einfach zu uns passt und das haben wir so am besten geschafft. Wenn man viel selbst gestaltet und bastelt kann man außerdem sehr viel sparen – ein weiterer Bonus ;}

Auf meinem Instagram-Account @thediaryofbianca gibt es übrigens ein Wedding Highlight wo du noch ein paar Einblicke zu unserer Hochzeit bekommst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

English English German German
%d Bloggern gefällt das: